Einträge getagged als:

Verlage

Multimediale Magazinproduktion für iPad

von Dirk Baranek am 18. März 2010 · 1 Kommentar

Die US-Frauenzeitschrift VIV produziert eine interaktive und multimedial extrem aufgebretzelte Ausgabe für das iPad. Die beiden Videos des Fotografen Alex Henry zeigen, wie aufwändig die Produktion einer solchen Sache ist und wie das dann eventuell aussehen könnte.

App zum Rummalen und Notizen machen: PadNotes

von Dirk Baranek am 12. März 2010 · 0 Kommentare

In diesem Video sieht man ein recht schönes Beispiel, was auf der großen Touchscreen-Oberfläche des iPad möglich sein wird.

Es geht um die App PadNotes. Mit der kann man, nunja, rummalen. Mit dem Finger. Tippen geht aber auch. Sehr geschickt ist, dass das einerseits auf einzelnen Notizseiten innerhalb der App geht, andererseits aber auch auf anderen Dokumenten, wie zum Beispiel PDFs. Finde ich eigentlich sehr schön. Gibt es hier bei iTunes.

Via: M4gic

The New Yorker kommt aufs iPad

von Dirk Baranek am 1. März 2010 · 0 Kommentare

Der US-Verlag Condé Nast wird neben den Magazin GQ, Wired, Vanity Fair und Glamour auch The New Yorker in einer Version für das iPad veröffentlichen. Das berichtet die Online-Ausgabe der New York Times.

Die Ausgaben werden nach und nach erscheinen. Während GQ mit der April-Ausgabe verfügbar sein wird, werden Vanity Fair und Wired im Juni folgen. Der New Yorker soll dann im Sommer im iBookstore erscheinen.

Bekannt wurden auch Verkaufszahlen für die iPhone-App des Glamour. Von der Dezember-Ausgabe wurden 7.000 Exemplare verkauft, im Januar waren es schon 15.000.

Wie aus dem internen Memo bekannt wurde, wird der Verlag mit den Preisen für die iPad-Ausgaben zunächst experimentieren. Das gleiche gilt für die Werbestrecken. Bis zum Herbst will man dann auf den Erfahrungen aufbauend endgültige Konzepte entwickeln.

Nachdem das Magazin WIRED bereits seine Version für das iPad vorgestellt hatte, zieht jetzt das US-Lifestyleblatt INTERVIEW nach. Das wurde vor 40 Jahren von Andy Warhol gegründet. Jetzt hat der Verlag seine Version für eine iPad-Ausgabe vorgestellt und als Video veröffentlicht. Geplant ist, zum Verkaufsstart des iPad Ende März gleich drei Ausgaben anzubieten: Die Jubiläumsausgabe (Dez09/Jan10 und die Ausgaben von Februar und April 2010.

Klar wird: INTERVIEW wird die audiovisuellen Möglichkeiten des iPad voll ausnutzen…

Verlagschef Francis Malone sagte anlässlich der Vorstellung:

Interview magazine occupies a unique position, providing access to the most intriguing personalities in entertainment, fashion and popular culture. Our new mediadesign, creative, technology, and contentcompetencies are world class and, importantly, in-house. By leveraging our new media capabilities, Interview can now connect and engage with its audience anytime, anywhere. This is a new kind of audience network: a ubiquitous networkoriginal and great content, on any device, at any time, in any place.

Video: Wie WIRED seine Ausgabe für iPad entwickelt

von Dirk Baranek am 16. Februar 2010 · 2 Kommentare

So wird das also aussehen…

“Darauf haben wir 15 Jahre gewartet.”