Aus dem Kategorien-Archiv:

Technik

…man aber doch irgendwie haben will.” Falls Ihr zu den harten Kerlen (bzw. Mädels) gehört, die beruflich oder privat öfter mal mit ihrem iPad im Kugelhagel unterwegs sind, dann gibt es mit “The Ballistic” jetzt endlich einen passenden Schutz für Euch.

orderbird, ein junges Berliner Start-Up, kooperiert künftig mit Wirecard, wodurch an ihrem iPad-(iOS-)Kassensystem die bargeldlose Zahlung möglich wird.  Im Gegensatz zu anderen Systemen (z.B. Square), befindet sich der Dongle am Dock von iPad, iPhone oder iPod touch und verwendet zur Zahlung den als sicherer betrachteten Chip einer EC- oder Kreditkarte anstelle des Magnetstreifens.

orderbird POS-Kassensystem mit Kartendongle [Vollständiger Artikel]

What up, Shelbot? [Video]

von Michael am 16. August 2012 · 3 Kommentare

Double Robotics, ein Start-Up aus dem beschaulichen Mountain View in Kalifornien, gibt dem iPad Räder. Telepräsenz ist keine neue Erfindung und dank The Big Bang Theory vielen bekannt, doch jetzt wird sie relativ günstig möglich – mit dem iPad als Kopf eines zweirädrigen Kleinstroboters – dem Double.

Double als ferngesteuerte Besucher im Museum

[Vollständiger Artikel]

Wer schon einmal längere Strecken geflogen ist, kennt das Problem vielleicht: Womit die Zeit totschlagen?
Manche Fluggesellschaften bieten ihre Passagieren ein Bordkino, womit man Filme vor sich hindudeln lassen kann oder halten eine Auswahl an Zeitschriften bereit. 
Einen etwas anderen Weg geht demnächst die australische Fluggesellschaft Qantas und wird auf bestimmten Flugrouten iPads nebst entsprechenden Inhalten zum Zeitvertreib anbieten.

Sounddocks gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Bei vielen lässt aber nicht nur die Klangqualität zu wünschen übrig, oftmals sehen sie auch eher aus wie billige Plastikbomber. Dem will LG jetzt mit ihrer eigenen Serie entgegenwirken und bringt gleich mehrere Varianten auf dem Markt, die nicht nur iOs Geräte unterstützen, sondern auch mit Android kompatibel sind.
LGND4520 [Vollständiger Artikel]

Der Rechtsstreit zwischen Samsung und Apple treibt ja durchaus seltsame Blüten und fördert mitunter auch kleine Informationshäppchen, die zur Entstehungsgeschichte des iPads bei Apple gehören, zu Tage. So fand Yoni Heisler von NetworkWorld – aufgrund von Statements von Apples Designchef Johnny Ive in einer Anhörung – in älteren Unterlagen, tatsächliche schwarz-weiß-Bilder eines der frühesten iPad-Modelle.

iPad "035" Mockup [Vollständiger Artikel]

Bekannt war es schon seit einigen Tagen, jetzt sind die Details auf der WWDC veröffentlicht worden: iOS 6 kommt, steht als Betaversion ab sofort zum Download bereit und bringt über 200 neue Funktionen mit sich. Und Siri auf das neue iPad.

WWDC 2012 Logo [Vollständiger Artikel]

Apple hat vor Kurzem nicht nur die dritte Generation seines Tablets auf den Markt gebracht und gleichzeitig den Preis des iPad 2 um 100 Dollar gesenkt, sondern dem Gerät auch einen kleineren A5 Prozessor spendiert. Was erst einmal nach technischen Details klingt, führt in der Praxis aber zu einer bemerkenswert längeren Akkulaufzeit.
 

[Vollständiger Artikel]

AeroPad Two – Die Einbauwand für iPads

von Michael am 27. April 2012 · 1 Kommentar

Da wir gerade bei “Lautsprechersystemen” mit minimalistischem Ansatz waren, hier nun der Overkill. Das AeroPad Two von Jean Michel Jarre ist eine Designer Dockingstation für alle iPads, iPods (sans Shuffle) und iPhones, von 86 Zentimetern Länge und einem Gewicht von 10 Kilogramm. Dürfte mit einem iPod nano der aktuellen Generation extrem lächerlich aussehen, aber es geht.

Das AeroPad Two von Jean Michel Jarre in Holzoptik [Vollständiger Artikel]

Der März 2012 ist nun schon fast vorbei und es war der Monat des neuen iPad. Am 7. März stellte Apple in San Francisco die neueste Generation ihres Tablets vor und ließ in einer Wellen schlagenden Aktion die Nummerierung weg, die sie beim iPad der zweiten Generation unsinnigerweise eingeführt hatten. Dies wird also zum “iPad, early 2012″.

In der Präsentation wurden sowohl das gerüchtelte der aufgebohrte A5-Prozessor “A5X” mit vier Kernen, für gesteigerte Grafikleistung und die – hier noch relativ nutzlose – Integration vom Mobilfunkstandard 4G LTE, bestätigt. Einzig das Kameramodul blieb hinter den Erwartungen zurück und so trägt das neue iPad die 5-MP-Kameras des iPhone 4 auf. Nur eine Woche später landete das erste Unboxing-Video, der vietnamesischen Kollegen von Tinhte.vn im Netz.

iPad 2012 von Tinhte.vn [Vollständiger Artikel]