Die abschließbare iPad-Halterung save:PAD für Geschäfte und Ausstellungsräume

von Michael am 26. November 2012 · 5 Kommentare

Ihr habt eine Ladenfläche und möchtet eure Produkte multimedial auf einem iPad präsentieren oder zum realen Galerie-Rundgang einen Virtuellen anbieten? Die neue iPad-Halterung save:PAD von Werkstation & Filsinger bietet genau das – eine iPad-Halterung auf einem modularen Rohrsystem, dass eine Montage in jeder Situation ermöglicht.

save:PAD iPad-Halterung "floor"Sei es als reiner Videoabspielkiosk, interaktive Informationsquelle oder produktives Display – ein iPad kann das alles sein, nur braucht es auch die entsprechende Befestigungsmöglichkeit in solchen Umgebungen. Trotz des “save” im Namen wirken die Halterungen nicht sonderlich vandalismus- oder gar diebstahlsicher. Nun werden sie auch nicht so beworben, wirken in hochfrequentierten Umgebungen trotzdem – dank des abschließbaren Gehäuses – zumindest zu einem gewissen Grad diebstahlhemmend. Je zeitaufwändiger es wird, sich damit aus dem Staub zu machen, desto eher wird es gar nicht erst versucht.

save:PAD iPad-Halterung - Varianten

Das save:Pad gibt es in vier Varianten. Einmal als Bodenaufsteller, als Wand- und Tischmodell in drei verschiedenen Winkeln und Wandabständen oder mit VESA-Befestigung für jedes VESA-konforme andere (z.B. Schwenkarm-) System. Das Lade- und Datenkabel kann durch das Rohr geführt werden. Vor dem Rahmen des iPads befindet sich eine Metallplatte, die den Zugriff auf den Home-Button verwehrt (die Home-Geste muss man natürlich auch abschalten, wenn man das wünscht). Wie sicher (und ob) man die jeweilige Endplatte montiert, muss man selber wissen, es gibt auf Nachfrage auch solche Endplatten, bei denen eine Verschraubung am Boden/auf dem Tisch vorgesehen ist.

save:PAD iPad-Halterung - Aufbau

Die Varianten für Wand und Tisch schlagen mit 299€ zu Buche, die für den Boden kostet 100€ mehr und nur das Gehäuse mit VESA-”Schraubschnittstelle”  (75 x 75 mm) liegt bei 149€. Zu allen Modellen gibt es für 6€ optional eine Frontplatte, die ein oder zwei Aussparungen besitzt und den Zugriff auf den Home-Button und/oder die Kamera zulässt. Die Farbwahl beschränkt sich auf weiß oder schwarz und es ist möglich das iPad-Gehäuse hochkant oder waagerecht am Rohr zu befestigen.

save:PAD iPad-Halterung für den Tisch

Ganz schön gepfefferte Preise für einen (nicht wirklich sicheren) Kasten aus Kunststoff und ein Rohr aus pulverbeschichtetem Stahl. Zumal mir nicht klar ist, wie die eigentliche Befestigung des Rohres an der (oder durch die) Wand geschehen soll. Definitiv ist hier nicht der Privathaushalt als Kunde zu anvisiert, sondern Geschäfte und Einrichtungen. In das save:PAD passen derzeit iPads der 2. bis 4. Generation, an Gehäusen für Android- und Windows-8/RT-Geräte wird gearbeitet bzw. sind auf Anfrage verfügbar. Ob es sich dabei um eine intern universelle Lösung (siehe Lenkrad), mit jeweils anderer Frontplatte handelt, ist mir nicht bekannt.

Quellen: Werkstation | Filsinger | pad+