iPad der 4. Generation ersetzt “Das neue iPad”

von Michael am 23. Oktober 2012 · 6 Kommentare

Nach nur etwas über sieben Monaten im Amt, als bestverkauftes Tablet aller Zeiten, gibt Apple dem iPad mit Retina Display ein internes Update und ersetzt damit den Vorgänger.

schwarzes Apple iPad der 4. Generation mit dunkelblauem Leder SmartCover

Und mehr ist es tatsächlich auch nicht, ein Update, dass man beim iPad 2 noch still durchgeführt hat, wird gleich zur neuen Generation erhoben. Es befindet sich die zweite Version des A6-Chip, der A6X im neuen iPad, wodurch es leistungstechnisch – sowohl bei normalen Aufgaben als auch bei der Grafik – doppelt so schnell werden soll. Die einzige optische Änderung ist der neue Lightning-Anschluss, den man nun in alle neuen iOS-Geräte integriert hat.

Apple A6X Chip

An den Preisen hat sich auch nichts geändert. Das kleinste Modell – nur mit WiFi und 16 GB Speicherplatz – geht für 499 € über den Ladentisch und das größte Modell – mit WiFi & Mobilfunk und 64 GB – schlägt nach wie vor mit 829 € zu Buche. Das verbaute LTE entspricht dem des iPhone 5 und ist demnach in Deutschland auch nur bei der Telekom in Ballungsgebieten zu haben.

Ob der neue Chip auch besseres Power Management gelernt hat, bleibt abzuwarten, denn scheinbar war der A5X mit dem Retina Display leistungstechnisch doch etwas an seiner Grenze. Käufer des “neuen iPad” der 3. Generation sollten sich angesichts dieses milden Updates vielleicht doch nicht zu schnell auf den Schlips getreten fühlen und immerhin passen an das noch die ganzen Zubehörs mit 30-Pin Connector.

Quelle: Apple