“Edna bricht aus” ab August fürs iPad [Video]

von Michael am 16. Juli 2012 · 5 Kommentare

Die Hamburger Spieleentwickler von Daedalic Entertainment erfreuen uns immer wieder mit Point&Click-Adventures alter Schule. Dazu gehört auch “Edna bricht aus” aus 2008 – das Spiel, dass das Mem “Droggelbecher” zu verantworten hat. Zuletzt konnte man sich in “Deponia“, von den selben Machern, 3h lang im Droggelbecher-Modus durch das Spiel klicken.

"Edna bricht aus" Logo

Anfang August wird nun aus dem “Point & Click”-Adventure ein “Point & Touch”-Adventure, wenn “Edna bricht aus” auf das iPad kommt.

Edna und Harvey

Zu Beginn wacht die junge Edna ohne jede Erinnerung an ihre Vergangenheit in der Gummizelle einer Nervenheilanstalt auf. Sie hat nicht die leiseste Ahnung wie sie dort gelandet ist, doch eines ist sicher: Sie will raus! Immerhin fühlt sie sich geistig vollkommen gesund – und ihr sprechender Stoffhase Harvey ist ganz ihrer Meinung. Gemeinsam wagen sie die Flucht und treffen dabei auf äußerst skurrile Mitinsassen – vom Mann im Bienenkostüm bis zu den pseudo siamesischen Zwillingen Hoti und Moti. Doch Dr. Marcel, der Leiter des Sanatoriums, lässt nichts unversucht, Edna bei ihrer Flucht aufzuhalten. Was hat er bloß mit ihr vor? Und warum wurde ihr Gedächtnis gelöscht? Nach und nach erlangt Edna die Erinnerung an die Zeit vor ihrem Aufenthalt in der Zelle zurück …

Das liebevoll gezeichnete 2D-Spiel gewann etliche Preise und erschien bisher für den Mac und den PC (für den es auch eine spielbare Demo gibt) und ist ab 12 Jahren eingestuft. Die iPad-Version bringt freischaltbare Achievements im GameCenter, deutsche und englische Sprachausgabe sowie Facebook-Integration mit sich.

Quelle: Daedalic Entertainment