Opera Mini – Update bringt Retina-Unterstützung

von Marcel am 28. Mai 2012 · 5 Kommentare

Operas Browser ist seit inzwischen rund zwei Jahren im Appstore erhältlich und bekommt mit dem kürzlich veröffentlichten Update neben anderen Neuerungen auch Retinaunterstützung für das Display des neuen iPads.
Bisher konnte man natürlich auch die alte Version zum Browsen auf dem neuen iPad benutzen. Die Webseiten wurden trotzdem gestochen scharf dargestellt, im Gegensatz zum Interface des Browsers, was jetzt einer Frischzellenkur unterzogen wurde.
Zweifellos die wichtigste, aber nicht die einzige Neuerung gegenüber der Vorgängerversion.

Weiter hinzugekommen ist eine Anzeige, wie viel Datenvolumen ihr durch die Nutzung von Opera gespart habt, denn ein großer Vorteil vor allem für Nutzer mit teuren Datentarifen wie in Deutschland, ist der, dass Opera während des Surfens die Webseiten auf seinen eigenen Servern komprimiert und dann erst auf euer Endgerät ausliefert.

So kann man laut Hersteller bis zu 90% des Datenvolumens einsparen. Real ist die Ersparnis zwar weit weniger dramatisch, aber in einem solchen Fall macht es halt die Masse.

Opera Mini - Data Usage

Außerdem soll wohl weiter an Geschwindigkeit und Stabilität des Browsers gearbeitet worden sein.
Die neue Version ist wie immer kostenlos und ab sofort im AppStore verfügbar.

Ich selbst war ja lange Zeit leidenschaftlicher Operanutzer, sowohl auf “normalen” Computern wie auch auf mobilen Geräten. Allerdings haben irgendwann zu viele Webseiten nicht mehr mit dem Browser funktioniert, weshalb ich dann schließlich gewechselt bin.
Mit dem Update habe ich mir den Browser aber wieder auf meine Geräte geholt und bin gespannt, was sich in der Zwischenzeit getan hat.

Via: appadvice

Opera Mini Web browser - Opera Software ASA