Mr. Reader kann nun mehrere Google-Reader-Accounts, neue Dienste

von Michael am 18. Mai 2012 · 1 Kommentar

Der von mir hochgeschätzte iPad-Client für Googles RSS-Reader Mr. Reader bekam gestern ein Update auf Version 1.9 und kann nun mit mehreren Google-Reader-Accounts betrieben werden.

Mr. Reader Version 1.9 für das iPad Neben etlichen kleineren Verbesserungen, die ihr in den Release-Notes am Ende dieses Beitrages findet, gibt es acht neue Features, wobei man Artikel jetzt auch durch den Dienst SendTab und an die Browser Opera Mini und Sleipnir verschicken kann. Desweiteren verwendet Mr. Reader nun die systemweite Twitterintegration von iOS 5 in der Kommunikation mit dem Microbloggingdienst, anstatt sich selbst um die Authentifikation zu kümmern.

Die größte und wichtigste Neuerung jedoch, dürfte die Unterstützung mehrerer Google-Reader-Accounts in der App sein, was es gerade iPads – die von mehreren Leuten (beispielsweise in einer Familie) genutzt werden – erlaubt, schnell zwischen den Accounts zu wechseln und so jeder seine persönlichen Feed-Abos präsentiert bekommt. Das Hinzufügen und spätere Wechseln zwischen Accounts gestaltet sich denkbar einfach: ein Tap auf den Account (GMail-Präfix) links oben öffnet das entsprechende Kontextmenü.

Mr. Reader v1.9 - Accounts wechseln/hinzufügenMr. Reader gibt es für schmale 2,99 € nach wie vor im App Store.

Mr. Reader - Oliver Fürniß

Hier noch die ausführlichen Release-Notes zu Version 1.9 in voller epischer Länge:

Neue Funktionen von Version 1.9

[NEUE FEATURES]
• Unterstützung von mehreren Google Reader Konten. Wechsel und Pflege über einen Tap auf die EMail-Adresse des derzeit angemeldeten Google Reader Benutzers.
• SendTab (http://sendtab.com) als neuen Dienst hinzugefügt um Artikel-Webseiten auf anderen Geräten zu öffnen
• Zusätzliche Browser Dienste: In Opera Mini öffnen, In Sleipnir öffnen
• Buffer: Deine Nachrichten kannst du nun auch direkt senden/veröffentlichen
• Twitter, Buffer, OmniFocus, Things: Definiere Vorlagen in deren Einstellungen
• Pinboard: Neue Bookmarks können nun optional auch als ungelesen markiert werden
• Theme Editor: Ich kann nun die Preview Images für dich erstellen
• Twitter: Unter iOS 5 und höher wird nun das Twitter-Framework von iOS verwendet.

[VERBESSERUNGEN]
• Artikelansicht: Automatische Silbentrennung von Wörtern kann in der Artikelansicht Einstellung aktiviert werden
• Artikelansicht: Passe die Zeilenhöhe im “Schriftarten”-Dialog an
• Artikelansicht: Ein tap auf den Titel des Artikels öffnet die Original-Webseite
• Artikelansicht: Das Thumbpad hat einen neuen Button bekommen um in der Webhistorie zurück zu gehen (nur sichtbar wenn möglich)
• Artikelansicht: Leute die das Thumbpad sehr schnell verwenden oder dicke Daumen haben, bekommen nun eine visuelle Rückmeldung wenn sie das Ende erreicht haben
• Artikelansicht: In dem Tap&Hold-Menü auf einem Bild die Einträge ‘Link URL öffnen’ und ‘Link URL kopieren’ hinzugefügt, wenn das Bild mit einem Link versehen ist. Dies kann z.B. auf einem RSS-Bild verwendet werden, um die Feed-Adresse in die Zwischenablage zu kopieren.
• Artikelansicht: Die Tap-Fläche der Navigations-Buttons vergrößert
• Artikelansicht: Neue Option um festzulegen ob der Button zum schließen der Artikelansicht auf der linken oder rechten Seite dargestellt werden soll
• Artikelansicht: Neue Option um die Anordung der Thumbpad Buttons festzulegen
• Artikelansicht: Neue Einstellung um den Nachfragedialog, ob eine andere App (wie z.B. die App Store App) geöffnet werden soll, anzuzeigen oder nicht. (wenn du auf einen Link klickst)
• Suche: Die Artikeltabelle wird nun automatisch zur Seite geschoben wenn du anfängst etwas in das Suchfeld einzugeben
• Suche: Wenn du die Suche aufrufst, dann wird nun automatisch der Fokus in das Suchfeld gesetzt
• Wenn du ein Neuladen der Favicons anstösst, dann werden nun die aktuell sichtbaren Favicons gleich geladen und neu gezeichnet (vorher musste man erst scrollen)
• Wenn bei einem der Dienste ein Fehler auftritt dann kann ein Sound abgespielt werden
• Die von mehreren Diensten verwendeten URL-Verkürzer Einstellungen sind nun auch von den Buffer Einstellungen aus aufrufbar
• URL Shortener: Für bitly verwende ich nun nicht mehr die umständliche API-Key Lösung, sondern du kannst dich mit deinem Benutzername und Passwort anmelden
• Neue Einstellungsoption in ‘Sonstiges’ um das Datumsformat (absolut oder relativ) der letzten Synchronisation festzulegen (relativ ist der neue Default)
• Wenn du einen Ordner öffnest, dann kannst du nun neben den “Alle Artikel” auch nur die “Ungelesene Artikel” (NEU) anzeigen lassen
• Neue Option in ‘Sonstiges’ zur Festlegung ob die Ordner über oder unter den Feeds dargestellt werden sollen
• Artikeltabelle: markierte und getaggte Artikel werden ausgeblendet, wenn diese Älter als der Zeitraum der “Gelesene Artikel behalten” Option sind
• Verwendung des derzeit aktuellsten Facebook SDK (24. April 2012)

Zusätzlich wurden einige Fehler behoben. Über die kannst Du dich in der App oder über die Webseite informieren.

Quelle: AppAdvice.com