AeroPad Two – Die Einbauwand für iPads

von Michael am 27. April 2012 · 1 Kommentar

Da wir gerade bei “Lautsprechersystemen” mit minimalistischem Ansatz waren, hier nun der Overkill. Das AeroPad Two von Jean Michel Jarre ist eine Designer Dockingstation für alle iPads, iPods (sans Shuffle) und iPhones, von 86 Zentimetern Länge und einem Gewicht von 10 Kilogramm. Dürfte mit einem iPod nano der aktuellen Generation extrem lächerlich aussehen, aber es geht.

Das AeroPad Two von Jean Michel Jarre in HolzoptikDas gute Stück kommt, wie ihr oben sehen könnt, unter anderem mit einem Frontpaneel in Bambusoptik, wobei das Gerät selbst aus rostfreiem Edelstahl mit Chromüberzug gefertigt ist. Die anderen Optionen für die Frontplatte sind weiß und schwarz. Leider ganz ohne grüne Laser, die er bei seinen Shows so gerne einsetzt.

AeroPad Two in weißNeben dem erwartbaren Apple-Stecker (30-pin Connector) gibt es die Möglichkeit via 3,5 mm Klinke oder – dank eingebautem Dekoder für diverse Formate – auch via USB, für akustischen Input zu sorgen. Es findet sich auch ein Hinweis auf apt-X einen Übertragungsstandard (nach dem gleichnamigen Codec) für Audiosignale via Bluetooth (also auf kurze Entfernung). Dieser erlaubt es – im Gegensatz zum verlustbehafteten A2DP zur Übertragung von Stereosignalen – selbst unkomprimierte FLACs über die begrenzte Bandbreite zu übertragen. Der neueste Mac Mini unterstützt beispielsweise nativ apt-X-Bluetooth und soll wesentlich besser klingen.

AeroPad Two in schwarzVier 30-Watt-Lautsprecher und ein 80-Watt-Subwoofer sorgen für ordentlich Wumms im 699-Euro-teuren Lautsprechersystem. Es soll – wie sein kleiner Bruder, das AeroPad One – ab September 2012 für alle Willigen zu haben sein. Na dann spart mal.

Quelle: Jarre.com | via: Cult of Mac & AUDIO.de