GoPad: der tragbare Schreibtisch für das iPad

von Frank Feil am 16. Februar 2012 · 0 Kommentare

HoverBar bietet dem iPad-Besitzer die Möglichkeit, sein geliebtes iOS-Device am heimischen iMac zu befestigen. Warum soll das nicht auch an der Person selbst funktionieren? Genau diesen Ansatz verfolgt GoPad.

Wir müssen uns nichts vormachen: das GoPad zählt mit zu den albernsten Halterungen für das iPad überhaupt und dennoch kann es für den ein oder anderen für zuhause ganz interessant sein. Beim GoPad wird das iPad von einem dünnen Rahmen umgeben. Möchte man sein iPad dann wie auf einer Art tragbarem Schreibtisch verwenden, so muss man sich nur das dazugehörige Seil um den Hals legen und den Rahmen umklappen. Fertig. Auf dem Bild oben seht ihr, wie das dann in der Praxis funktioniert.

Die Idee ist sicherlich nett, aber wer sich damit außerhalb der eigenen vier Wände blicken lässt, riskiert dann doch als verrückt abgestempelt zu werden. Das GoPad bietet noch einige weitere Anwendungsmöglichkeiten, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Deshalb schaut auf der offiziellen Seite vorbei und checkt die Videos.

90 Dollar kostet der Spaß. Das GoPad ist übrigens auch für das Motorola Xoom, Galaxy Tab und Kindle Fire geplant.

via