Tausende Fotos clever anschauen mit der iPad-App visolu

von Dirk Baranek am 11. Januar 2011 · 4 Kommentare

Heute meldet sich per Mail Kai-Uwe Barthel. Der ist Professor für Medieninformatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin-Karlshorst und forscht im Bereich Visual Computing. Hier übrigens ein Foto von Barthel, denn der ist auch Geschäftsführer des Unternehmens Pixolution.

Pixolution machen interessante Dinge mit Fotos. Es geht um die Bildsuche und die alte Frage: wie können Maschinen Bilder lesen? Und zwar so, dass die Ergebnisse einer Bildersuche relevante Informationen beinhalten, ohne die Bilder beschreibenden Text? Antworten liefert Pixolution mit einer visuellen Bildsuche, bei der Fotosammlungen nach Ähnlichkeiten im Bildinhalt sortiert wird. Außerdem mit einer semantischen Bildsuche. Die ist komplexer: Das System schlägt dem Nutzer Bilder vor, die durch das Verhalten anderer Nutzer als ähnlich identifiziert wurden. Die Softwareprodukte von Pixolution werden inzwischen von einigen renommierten Bildagenturen eingesetzt, um deren enorme Datenbestände durchsuchbar zu machen.

Kurzum: diese Leute kennen sich richtig aus in ihrem Metier. Und lassen iPad-Nutzer jetzt etwas von ihrem Know-how profitieren mit einer zunächst ganz kleinen, dennoch sehr cleveren App.

Name: visolu Photo Finder
Preis: 0,79 Euro | iTunes-Link

Von der App sollte man jetzt nicht zu viel erwarten. Im Grunde handelt es sich um eine Anwendung zur Ansicht der auf dem iPad gespeicherten Fotos. Man kann das Fotoalbum auswählen, auf das drei verschiedene Ansichten angewendet werden können: List View, Grid View und Color View. Angezeigt werden die Fotos des ausgewählten Albums dann in an gepasster Thumbnail-Größe nach chronologischen Kriterien. Dafür aber auch große Mengen auf einem Bildschirm.

Mit einem Tipp auf die Verkleinerung kommt man auf die Einzelansicht des Fotos.

Am spektakulärsten der Color View, der die Fotos nach Ähnlichkeiten bei den Farbanteilen sortiert. Da ergeben sich aufschlussreiche Zusammenstellungen, wenn Innen- und Außenfotos derart zusammensortiert werden.

Fazit: funktioniert perfekt, ist sehr schnell, hat eine smarte Handhabung und fördert ganz nette Ergebnisse zutage. Für Nutzer, die sehr viele Fotos haben und schnell auf diese zugreifen wollen, eine empfehlenswerte Lösung. Eine Suche in dem Sinne enthält die App allerdings nicht. Kann ja noch kommen, mit einem größeren Update…