iPad als Leinwand

von Dirk Baranek am 9. November 2010 · 0 Kommentare

Auf dem iPad “malen” – dafür gibt es viele Apps. Darum geht es aber bei der inwzwischen eröffneten Ausstellung bei Gravis am Berliner Ernst-Reuter-Platz nicht. Vielmehr haben sich drei Künstler mit der Rückseite des Geräts beschäftigt. Dafür haben sie Entwürfe zur Verfügung gestellt, die dann mit einer Lasermaschine auf das Aluminium gefräst wurden. In der Ausstellung kann man nicht nur die Ergebnisse begutachten, sondern auch mehr erfahren über die beteiligten Künstler.

Mehr Infos zu der ganzen Aktion findet man hier bei Proud Magazine oder in dem Video unten.

Tipp: am 27. November ab 19 Uhr werden die drei Unikate in einer öffentlichen Auktion versteigert.