Apps von Muji für das iPad – nützlich und wundervoll

von Kacper Potega am 4. November 2010 · 4 Kommentare

Gegenüber anderen mobilen Betriebssystemen hat das iPad mit seinem iOS den großen Vorteil, dass die meisten Apps wie “aus einem Guss wirken” – auch wenn sie von vielen unterschiedlichsten Entwicklern stammen mögen. Dafür sorgen die relativ engen Bestimmungen Apples, wie die Apps auszusehen haben und wie sie sich bedienen lassen sollen. Entwicklern stößt das manchmal übel auf, den User freut es.

Muji_Calendar_Notebook_toGoNoch auseinemgussiger werden Apps dann, wenn sie tatsächlich von einem Entwickler stammen. Beispiel: Muji.

Die Japaner haben für das iPad drei Apps entwickelt: den Muji Calendar, das Muji Notebook sowie das All-Around-Tool Muji to Go. Alle drei Apps sind ziemlich nützlich und das in wundervollstem Design. Sehr lobenswert! So soll es sein.

MUJI CALENDAR

Der Muji Calendar ist kostenlos und kann alles, was ein Kalender so können muss: Termine eintragen, in unterschiedlichen Kalendern verwalten, mit Google Calendar synchronisieren. Und einfach am schönen Design erfreuen. Das folgende Video macht Spaß:

MUJI NOTEBOOK

Das Muji Notebook ist ein extrem mächtiges Notizblock- und Skizzentool, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht. Das ist die stärkste App aus der Sammlung. PDFs können importiert sowie exportiert werden, verschiedene Notizbücher können verwaltet werden, Text kann per Keyboard gesetzt werden (besser als in vergleichbaren Apps und mit viel mehr Einstellungsmöglichkeiten). Wirklich tolle App, auf jeden Fall eine Kaufempfehlung für alle, die ihre Ideen auf dem iPad festhalten! Kostet 2,99 Euro. (iTunes-Link)

MUJI TO GO

Im Prinzip: Eine Wetter-App in schön. Mehr gibt es nicht zu sagen, dafür etwas zu sehen: