iPad-Taschen, die es krachen lassen

von Dirk Baranek am 12. September 2010 · 1 Kommentar

Die bayerische Lederhose, die so genannte Krachledernde – Mythos, Deutsch ohne Ende, Volkskunstgut. Die Stücke, oft aus Hirschleder gefertigt, sind kostbar und leben meist länger als ihr Besitzer.

Jedenfalls gibt es jetzt iPad-Taschen hergestellt aus alten Lederhosen. Keine gleicht der anderen, so viel ist mal sicher.

Gibt es hier und hier beim Handarbeitenportal Dawanda. Kosten auch etwas mehr: bis zu 149 Euro. Aber so ein Unikat hat dann wirklich niemand.

Weil sie es selbst so schön geschrieben, hier mal im O-Ton, was es mit den Dingern auf sich hat.

iPad Taschen, gefertigt aus alten, getragenen Lederhosen. Hischleder Hosen. Sämisch gegerbt. Lederhosen die nicht mehr tragbar waren. Aber zu Schade, viel zu Schade um sie wegzuschmeißen.

Wir haben uns der Lederhosen angenommen. Sie uns angeschaut, gewaschen, desinfiziert und sie in ihre Einzelteile zerlegt. Diese Einzelteile habe wir analysiert. Auch um die alte Handarbeit anzuschauen und zu bewundern. Dann wurden Ideen gebaut, verworfen und dann wieder festgezurrt.

Heraus gekommen sind Taschen die in einzigartig sind. iPad Hüllen die Stück für Stück exklusive Einzelteile sind. Taschen die Geschichten erzählen. Eine einzigartige Struktur haben und mit Ihrer Patina, Ihren traditionellen Verarbeitungen und Stickereien echte Geschichten erzählen.

Es wir jede Tasche nur einmal geben. Das Ursprungmaterial gibt das Design vor. Die Messertasche wird zur Kopfhörertasche. Der Auerhahn zum Blickfang.

Jede Minute in der man die Hülle in der Hand hat wird sie einzigartiger.

Vintage - Jaga - Hirschleder Dascherl

Weitere Fotos hier und hier bei Flickr