Twitter für das iPad: Die offizielle App ist da!

von Kacper Potega am 6. September 2010 · 2 Kommentare

Die Nutzer von iPhones hatten schon lange das Vergnügen von Twitter mit einer speziell für das Gerät zugeschnittenen, kostenlosen App versorgt zu werden. Als iPad-User schaute man bis vor einigen Tagen noch in die Röhre. Jetzt nicht mehr, denn: Die offizielle Twitterapp von Twitter, gestaltet von den Machern von Tweetie, ist da!

Der erste Eindruck insgesamt: Die beste Twitterapp für das iPhone. In den Bewertungen im Appstore wird einzig bemängelt, dass die App keine Pushfunktionalität besitzt. Aber Leute, mal ehrlich: Habt ihr nicht genug Ablenkungen den ganzen Tag? Braucht ihr ein bimmelimm bei jedem @reply? Na also.

Das Besondere an der App kann man eigentlich kaum in Worte fassen, man muss es erleben. Die App funktioniert wie ein System aus Blättern, die sich als Pfad übereinanderlegen und horizontal hin und her schieben lassen. Das Konzept habe ich bisher in keiner anderen App gesehen, es funktioniert aber hervorragend. Es ist eine App, bei der es Spaß macht sie zu bedienen. Das zeichnet gutes Interface Design auf dem iPad aus.

Ansonsten sind die Funktionen die bekannten: Listen, Replys, Timeline, Suche, Profil, mehrere Accounts (mit der dafür bisher wohl besten Lösung!) etc. Es fehlt lediglich die Retweet-Übersicht.

Besondere Features sind das aufzeigen eines Gesprächsverlaufs (ähnlich wie bei Echofon) sowie das Anzeigen eines Userprofils per Pinch-Gesture. Im Sachen Usability nervt nur, dass sich Fenster/Blätter nur wieder schließen lassen, wenn man sie durch etwas anderes ersetzt oder in der Navigation ganz links einmal hin und her wechselt. Da hätte man auch anders handeln können. Desweiteren wären eine Einstellbare Schriftgröße und eventuell eine andere Timelinehintergrundfarbe nett, sind aber kein Muss.

Aber im selben Moment denke ich mir: Was erzähl ich euch das alles. Die App ist kostenlos. Einfach mal ausprobieren. Tut nicht weh, macht sogar Spaß.