Wie ich mit dem iPad gereist bin, Tag 1

von Dirk Baranek am 24. August 2010 · 8 Kommentare

Hola!

Bloge hier mal spontan ein bisschen mit dem iPad aus dem Urlaub. Berichten, was täglich passiert und auffällt, wie es so geht mit dem Gerät, wenn man sich komplett drauf verlässt, nur noch das iPhone dabei hat. Keinen Laptop, kein Webcafé, und wie weit man damit kommt.

Los ging es am Flughafen. Dort noch mit dem 3G-Netz am Gate E-Mails geguckt, ein paar News, was zum Zeit totschlagen halt. Dann im Flugzeug als erstes Flugmodus aktivieren. Man will ja nicht einen misslungenen Start in Stuttgart oder der Zwischenlandung on Hamburg auf dem Gewissen haben. Als die Tageszeitungen alle ausgelesen waren – die liegen da neuerdings überall umsonst rum, und ich mache mir den Spaß SZ, FAZ, Handelsblatt und StZ komplett durchzustöbern – wirds langweilig.

Mal iPad hervorgeholt und ein bisschen vor KnowHow gegrübelt. Denkspiel mit Granitblöcken, die man geschickt herumschieben muss, um eine Schatzkiste zu ihrem Platz zu bugsieren. Hatte ich bereits vorgestellt. Hört sich ein bisschen kitschig an, ist es auch, aber irgendwie muss man sich schon konzentrieren, die Zeit läuft, man will nicht totsl versagen und das Spiel schiebt sich so schön. Man vergisst die Zeit. Dreiviertel Stunde spater begann dann der Landeanflug am Zielort Alicante und wieder wegsteckt.

Im Apartment (Lage hier) Koffer geleert und sogleich Musik angeschmissen. Heißt: iPad mit Kabel von kleinem Klinkenstecker auf Cinch an die Anlage angeschlossen und per iPod usw. Ein wenig Chambao bringt Einstimmung auf Spanien.

Jetzt eben habe ich den Flugmodus deaktiviert. Umgehend wird automatisch ein neuer Auslandsprovider gesucht. Um jetzt ins Web zu kommen, vorher aber bitte bei Einstellungen unter “Mobile Daten ” das Roaming aktivieren. War bei mir standardmäßig deaktiviert. Auch gut, denn jetzt wirds natürlich richtig teuer. Will gar nicht wissen, was das Roaming kostet, werde es sehen, wenn die Rechnung kommt. Rechne mit 50 Cent pro MB mindestens. Daher auch jetzt nur kurz den Blogbeitrag rein und dann nix mehr.

Morgen gehts nach Elche, zum Shop von Orange, die grade eine MiniSIM-Karte ohne Vertrag aber mit PrePaid anbieten. Monatsflatrate fir 35 Euro oder alternativ 3,50 am Tag. damit wollen wir dann richtig wieder online sein mit iPad in Spanien.

Den Beitrag habe ich übrigens erst mit Notizen geschrieben und dann mit WordPressApp veröffentlicht.