Fotopedia Heritage: Das Weltkulturerbe auf dem iPad

von Dirk Baranek am 15. August 2010 · 1 Kommentar

Ich schätze die Idee sehr, die wichtigsten kulturellen, architektonischen oder auch landschaftlichen Menschheitswunder zu bewahren und für die Nachwelt zu erhalten. Dieser Arbeit widmet sich seit Jahren die UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization). Unter anderem hat sie die berühmte Liste mit den Stätten des Weltkulturerbes zusammengestellt. Diese Liste hat, wie man in der letzten Zeit immer wieder erfahren konnte, zum Beispiel in Dresden, eine immer größere Bedeutung.

Ich bin ein großer Fan dieser Sache, weil ich einfach glaube, dass wir solche kulturellen Höhepunkte der Menschheitsgeschichte bewahren müssen und nicht dem kapitalistischem Verwertungsinteresse unterwerfen dürfen. Mein Traum, ich bin auch gelernter Historiker, ist es im übrigen, all die Stätten einmal selbst besucht zu haben, aber das wird wohl einer bleiben: es sind zu viele der Wunder. 890, um genau zu sein…

Aber dann reise ich einfach mit dieser neuen App dahin: Fotopedia Heritage. Die gibt es seit ein paar Tagen kostenlos (iTunes-Link) und enthält folgendes

  • 20 000 Fotos von 890 Welterbestätten
  • Kartenansichten
  • Wikipedia Infos
  • Touristen Infos

Die wirklich unglaublich guten Fotos kommen aus der offenen Community Fotopedia, die sich zum Ziel gesetzt hat, eben genau diese Welterbestätten zu fotografieren. Teilnahme erwünscht.

Hier ein Screenshot mit den Infopunkten allein in Mitteleuropa

Im Video ein Interview von Robert Scoble mit Jean-Marie Hullot, einem Ex-Apple-Manager, der jetzt ein neues Unternehmen aufbaut und unter anderem diese App herausgebracht hat.

(via @textundblog)