Tagebuch schreiben auf dem iPad

von Dirk Baranek am 9. Juni 2010 · 4 Kommentare

Ich muss zugeben, dass ich diese App nicht selbst getestet habe. Ist wohl auch nicht notwendig. Darauf aufmerksam geworden bin ich jedenfalls durch eine E-Mail der Entwickler. Appmaker heißen die und die scheinen ein ganz ordentliches Ding zu machen. Kommen aus Seehaus am Staffelsee. Muss irgendwo in Bayern sein. Oberbayern.

Die iPad-App, die die entwickelt haben, sieht gut aus. Ist sinnvoll für alle, die gerne mal ein ordentliches Tagebuch schreiben wollen. Die Funktionen in der Übersicht.

  • Passwort-geschützter Zugang (schon wichtig für euch Geheimniskrämer, Seelengründler, euch offenen Ehrlichen, oder?)
  • jeder Tag eine oder mehrere neue Seiten
  • Fotos einfach einzubauen
  • Schriftbild lässt sich anpassen
  • PDF- und E-Mail-Export
  • Stempel für die Laune des Tages: gut, schlecht

Auch gut, dass die offenbar sehr offen sind für Nutzervorschläge und die App ständig weiterentwickeln, wie man aus den Kommentaren bei iTunes lesen kann.

Ich finden: Sieht nach einem netten Projekt von okayen Leuten aus.

Die App kostet 2,39 Euro. Hier klicken und kaufen.

Hier noch ein Video mit einer kurzen Vorstellung.