Bastel dir doch deine SIM-Karte fürs iPad selbst …

von Dirk Baranek am 3. Mai 2010 · 9 Kommentare

Das 3G-Modell des iPad braucht eine SIM-Karte, um damit in das UMTS-Netz zu kommen. Okay, man könnte eine beliebige SIM-Karte mit Vertrag oder Pre-Paid mit den entsprechenden Konditionen nehmen und diese einfach verwenden. Stopp! Geht nicht ohne weiteres, da das iPad eine besondere SIM-Karte hat, die so genannte Micro-SIM-Karte.

Diese ist, wie der Name schon sagt, etwa kleiner als die bisher in allen Mobilgeräten verwendete. Die normale passt da nicht rein.

Was tun? Einfach eine normale SIM-Karte zurechtstutzen, selbst kleiner schneiden. Das behaupten jedenfalls die Leute von simcut.road-works.de, von denen wir heute Post bekommen haben. Darin befanden sich diese zwei Aufkleber. Die soll man auf eine handelsübliche SIM-Karte kleben. Dann mit der Schere den roten Bereich abschneiden, fertig!

Zwei Exemplare des Aufklebers gibt es für fünf Euro (inkl. Versand) bei denen. Zwar übernehmen die keine Gewähr, dass es wirklich funktioniert (wir haben es auch nicht ausprobiert), aber die schreiben: “Bei unseren Tests ist keine SIM-Karte gestorben.” Vorteil ist jedenfalls: man kann sich ein paar Euro sparen, weil die Micro-SIM-Karte aktuell für 10 bis 30 Euro von den Telkos angeboten wird.