Datentarife für das iPad – Der Stand der Dinge

von Dirk Baranek am 21. April 2010 · 0 Kommentare

So langsam kann man sich ja schon mal Gedanken machen, wie das sein wird, wenn man das UMTS-fähige iPad Ende Mai in den Händen hält. Denn alles deutet daraufhin, dass man sich dann den Mobilfunkanbieter selbst aussuchen kann. Zwar soll eine exklusive Kooperation zwischen Apple und E-Plus geben, aber die anderen Anbieter stehen schon in den Startlöchern.

Micro-SIM ist nicht SIM
Das iPad muss mit einer sogenannten Micro-SIM-Karte ausgerüstet werden, damit man damit mobil ins Web kommt. Diese Karte ist, wie der Name schon sagt, wesentlich kleiner als die normale SIM-Karte. Bisher wird diese Version in Deutschland nicht gehandelt. Diese Karte muss zunächst mal gekauft werden. Dann braucht es noch einer Pre-Paid-Variante oder eines Flatrate-Vertrages, um loszulegen.

Blau.de
Kosten für Micro-SIM: 12,95 Euro (inkl. 10 Euro Startguthaben
Datenflatrate: 19,80 Euro im Monat
Daten bis 1 Gigabyte: 9,90 Euro im Monat
Daten bis 100 Megabyte: 3,90 Euro im Monat
jedes weitere Megabyte: 24 Cent
Alle Verträge monatlich kündbar…

Simyo
Kosten für Micro-SIM: 14,90 Euro (inkl. 3 Euro Startguthaben
Daten bis 1 Gigabyte: 9,90 Euro im Monat
jedes weitere Megabyte: 24 Cent

T-mobile
T-mobile wird eine Lösung anbieten, so ein Pressesprecher auf Anfrage von FOCUS. Interessant könnte das für Kunden sein, die bereits über das iPhone mit dem Unternehmen vertraglich verbunden sind. Denn, so der Sprecher: “Wir werden diesen Bestandskunden entsprechende Angebote für das iPad unterbreiten. Bis Februar hatten wir mehr als 1,5 Mio iPhones in Deutschland verkauft.”

O2
O2 wird ebenfalls ein Angebot für Datentarife mit dem iPad unterbreiten. Genaues steht aber noch nicht fest.

Vodafone
Dort ist man sich wohl noch nicht so recht einig, wohin die Reise geht. Während die britische Abteilung schon angekündigt hat, dass sie etwas ankündigen wird, ist man sich in Deutschland noch nicht so sicher. Ob Vodafone in Deutschland spezielle iPad-Tarife anbieten werde, sei noch längst nicht entschieden, hieß es in Düsseldorf laut FOCUS.

E-Plus
Bei E-Plus wird es wohl keine speziellen iPad-Tarife geben. Von Unternehmenseite verweist man auf die beiden E-Plus-Marken Simyo und Blau (siehe oben).

Fazit
Es zeichnen sich erste Preisstrukturen ab. Eine monatlich kündbare Datenflatrate für 20 Euro ist doch schon mal ein Wort. Da ist aber auch noch viel Luft nach oben. Zum Beispiel könnten einige Anbieter vorpreschen und das Gerät zum subventionierten Preis anbieten – bei Abschluss eines Zwei-Jahres-Vertrages mit Flatrate für monatlich 20 bis 30 Euro. Es wird sich hoffentlich ein heftiger Konkurrenzkampf entwickeln…