Haufenweise kostenlose Bücher für das iPad

von Kacper Potega am 26. März 2010 · 0 Kommentare

Der ein oder andere wird sich an das Project Gutenberg erinnern. Dort werden zur Zeit etwa 30.000 Bücher, deren Copyright abgelaufen ist, kostenlos der Öffentlichkeit zugängig gemacht. Bisher schien das ganze eine nette Sache und Spielerei, vor allem weil das Lesen der Bücher auf dem Monitor kaum Spaß gemacht hat.

Nun kommt im April das iPad und alles könnte anders werden. Schließlich wird Apples iPad wohl in kurzer Zeit der beliebteste eBook-Reader werden. Da trifft es sich gut, dass iBook (Apples App zur Darstellung von eBooks auf dem iPad) die eBooks im Format ePub anbietet und lesen kann – im selben Format, in dem die Bücher des Project Gutenberg zur Verfügung stehen.

Diese können, ähnlich wie mp3s, über iTunes mit dem iPad synchronisiert und in iBooks betrachtet werden. Wer also zum Start des iPad seine Kohle für das Gerät und lustige Spiele verbrät, kann sich schon einmal dort kostenlos bedienen.